Jooglies Goodies für Joomla und VirtueMart

Lagerhaltung und die Verfügbarkeitsampel

Die Lagerhaltung und damit auch die Verfügbarkeitsampel werden über die Prozesse im Shop gesteuert.

Wichtige Voraussetzungen:

  • Die Anzahl der vorhandenen Produkte in der Produktbearbeitung muss anfangs gegeben werden.
  • Neu eingetroffene Ware muss zu den vorher vorhandenen Produkten addiert werden. -> kontinuierlicher Prozess.
  • In der Bestellübersicht muss eine Bestellung den "richtigen" Status erhalten, um die Anzahl der verfügbaren Produkte richtig zu berechnen. -> Teils automatischer, teils manueller Prozess.

Die Anzahl verfügbarer Produkte in Virtuemart sind (bitte in der Produktbearbeitung im Reiter Status nachvollziehen):
"Vorrätig" - "gebuchte, bestellte Produkte" = "verfügbare Produkte"

"Bestellte Produkte" ist am Anfang 0. Wenn eine Bestellung eingeht, wird das Produkt "reserviert".
-> Der Zähler für "bestellte Produkte" geht auf 1 (oder mehr).
-> Der Zähler für "vorrätig" wird noch nicht geändert.

Nun gibt es drei Fälle:

  • Die Bestellung wird versendet, der Status S "Versendet" wird gesetzt.
    • Zähler "bestellte Produkte" geht zurück auf 0.
    • Zähler "vorrätig" wird um das bestellte Produkt reduziert.
  • Die Bestellung wird nicht versendet. Der Status X "Abgebrochen" oder R "Erstattet" wird gesetzt.
    • Zähler "bestellte Produkte" geht zurück auf 0.
    • Zähler "vorrätig" wird nicht reduziert.
  • Die Bestellung wird nicht versendet. Die Bestellung wird für immer vergessen (Status bleibt gleich).
    • Zähler "bestellte Produkte" bleibt.
    • Zähler "vorrätig" bleibt.
    • Zähler "verfügbare" Produkte ist zu niedrig.
  • Bestellstatus (Mehrzahl) sind wichtig

    Diese Prozesse verdeutlichen, dass die Bestellstatus eine wichtige Aufgabe haben, wenn man die Lagerhaltung mit VirtueMart betreibt. Jede Bestellung sollte hier auf einen entsprechenden Status gesetzt werden, damit die Anzahl der Produkte stimmt. Im dritten Fall hier wächst die "Anzahl der bestellten Produkte" und geht nicht mehr zurück. Es sind weniger Produkte im Shop verfügbar, Kunden können diese verweisten Produkt nicht bestellen, weil sie nicht durch einen Statuswechsel freigegeben wurden.

    In diesem Fall hilft ein Farbschema in den Bestellungen, die solche Bestellungen eindeutig hervorheben, die nicht abgeschlossen sind.

    Wenn die zwei folgenden Vorgänge eingehalten werden, ist nichts weiter zu beachten, damit die Verfügbarkeitsampel zuverlässig funktioniert:

    • Immer den Bestellstatus nach dem internen Prozess setzen.
    • Neu eingetroffene Produkte zu den vorrätigen Produkten in der jeweiligen Produktbearbeitung hinzufügen, bzw. entnehmen falls intern Produkte entnommen werden.
    • Alte nicht ausgeführte Bestellungen nach einer festgesetzen Zeit auf einen Status setzen, der das Produkt wieder verfügbar macht, z. Bsp. Abgebrochen.

    Jooglies.com is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project. It is not supported or warranted by the Joomla! Project or Open Source Matters.

    VirtueMart ist eine geschützte Marke der iStraxx UG (haftungsbeschränkt).